Beamer kaufen

Beamer kaufen 2016: Unser Test um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern

Es gibt eine riesige Auswahl an Beamern, mit vielen unterschiedlichen Vorteilen, weshalb Sie darauf achten müssen, dass Ihre Anforderungen erfüllt werden. In der heutigen Zeit können Projektoren wirklich viel. Ob sie eine Zwischenbildberechnung haben oder eine Rückprojektion, DLP oder LED – es gibt so viel Auswahl, weshalb wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, Ihnen während dem Beamer Kaufen, eine so gute Übersicht über die besten Geräte zu verschaffen.

Beamer haben verschieden Projektionsarten, Größen, Reichweiten usw., weshalb es wichtig ist gut informiert zu sein und zu wissen auf welche Kriterien Sie wert legen. Das Einsatzgebiet der Projektoren ist riesig, vom gemütlichen Abend zu Hause, bis hin zum Geschäftsmeeting ist alles dabei. Genauso sieht es preislich aus, vom Einsteiger Model bis hin zum High- End Gerät. Dafür haben wir unseren Produktfilter, welcher es Ihnen ermöglicht, in der für sie relevanten, Preisspanne das perfekte Gerät zu finden. Trotz dessen, dass wir im 21. Jahrhundert leben denken einige immer noch, es sei klüger den Beamer im Laden zu kaufen, anstatt im Internet. Dies ist ein Trugschluss, da den Beamer inkl. Vergleichsmodelle nämlich ganz entspannt im Internet bestellen können, mit einer riesigen Auswahl, und falls er Ihnen aus irgendeinem Grund nicht zusagt, schicken Sie ihn einfach wider ganz entspannt zurück und erhalten Ihr komplettes Geld zurück.

Hier kommen Wir ins Spiel: Mit unserem objektiven Beamer Test versuchen Wir Ihnen Ihre persönliche Kaufentscheidung zu vereinfachen.


Unsere Testsieger

  1 2 3 4
       
Modell BenQ TH681 Test Full HD 3D DLP-Projektor Epson EH-TW5300 3D 3LCD-Projektor Acer H6518BD DLP-Projektor Acer H6517BD 3D Full HD DLP-Projektor
Preis 586,47 € 899,00 € 584,90 € 649,00 € 729,00 € 565,26 €
Bewertung        
3D
Helligkeit 3000 Lumen 2200 Lumen 3200 Lumen 3200 Lumen
Preis 586,47 € 899,00 € 584,90 € 649,00 € 729,00 € 565,26 €
Details Zum Angebot* Details Zum Angebot* Details Zum Angebot* Details Zum Angebot*

Verschiedene Arten von Beamer

Wie vorhin bereits erwähnt gibt es viele verschiedene Arten von Videoprojektoren. Im folgenden Text werden wir diese genauer erläutern und über die Vor- aber auch Nachteile aufklären.

LCD- Projektoren

 

Diese Art von Projektoren funktionieren im Prinzip wie ein Diaprojektor. LCD steht dafür, dass mit einem Flüssigkristall projiziert wird. Es gibt drei verschiedene LCD- Matrizen, für jede Grundfarbe eine. Diese werden dann mit Spiegeln übereinander geworfen und ergeben letztendlich das Bild. Besonderst hochwertige Geräte verwenden sogar noch eine vier verschiedene LCD Matrizen (zusätzlich Gelb), was eine besonderst lichtstarke Darstellung des Gelbs ermöglicht.

Kommen wir nun zu den Nach- und Vorteilen, welche Sie beim Beamer kaufen, beachten sollten.

Vorteile

  • Beamer relativ preiswert
  • durch scharfe Abgrenzung von Pixeln erfolgt eine gute Lesbarkeit von Grafiken und Texten
  • meistens klein und handlich

Nachteile

  • strake Pixelstruktur
  • Nachzieheffekt des Bildes
  • Empfindlich gegenüber Rauch und Licht da die Geräte mit Frischluft gekühlt werden müsssen

DLP- Projektoren

Projektor kaufen

Eine weitere Beamer Art, welche Sie sich beim Beamer kaufen anschauen sollte ist der DLP- Projektor (Digital Light Processor). Das Bild wird durch kleine Spiegel in Richtung Projektionsoptik geleitet, welche sich im Schnitt bis zu 5000 mal pro Sekunde kippen können. Dies ist wichtig, da sie nur an und aus kennen. Die Bildprojektion findet durch ein rotierendes Farbrad statt, welches alle drei Grundfarben, bei Neueren sogar
sieben Farben beinhaltet. Das Farbrad beinhaltet dann sogar noch eine transparente Segment, was zur Folge hat, dass das Weiß mehr Leuchtkraft hat. Der Nachteil an diesem transparenten Segment ist, dass bei größeren Bildflächen die Farbintensität sichtbar verloren geht.

Vorteile

  • sehr hohe Geschwindigkeit
  • kein Nachziehen
  • für Computerspiele geeignet
  • hoher Kontrast
  • nicht so Staub anfällig

Nachteile

  • Regenbogen- Effekt
  • Farbentreue nicht immer gegeben
  • Geräuschentwicklung durch Farbrad und Belüftung

LED- Beamer

LED- Geräte verwenden zur Erzeugung des Bildes, die sogenannte LED (Light Emitting Diode). Da LEDs (ins besondere die grüne) im Wellenlängenbereich zwischen 540 und 610 Nanometer nicht besondert gut sind, wird mit einer Hybridtechnik gearbeitet, in welcher noch Laserdioden zum Einsatz kommen. Also können Sie sicher sein, dass in Ihrem Projektor meistens nicht nur LEDs verbaut sind.

Vorteile

  • hohe Energie- Effizienz
  • durch geringen Kühlbedarf keine Geräusche
  • durch geringen Stromverbrauch kann der Beamer mit Akku betrieben werden
  • Lebensdauer 20.000 Stunden (herkömmliche Projektionslampe 4.000 Stunden)

Nachteile

  • aufgrund fester Auflösung ist Bildqualität nur bei bestimmter Auflösung des Eingangssignal gegeben
  • Lichtleistung gering (hier hilft z.B. ein Sonnensegel von www.sonnensegel.tv zur Verdunkelung)
  • permanenter Lichtstromrückgang lässt Bild permanent dunkler werden
  • Grundfarben werden nacheinander projizier weshalb selbst ohne Farbrad der Regenbogeneffekt auftreten kann

Kaufratgeber beim Kauf eines Beamer

Wenn Sie einen Beamer kaufen wollen ist es wichtig, nicht den erst Besten zu nehmen sondern auf das Anwendungsgebiet zu achten, für den Sie ihn den Beamer kaufen. Es gibt drei große Kategorien, in die man die Projektoren einteilen kann:

  1. Heimkino
  2. Präsentationen
  3. Mini- Beamer

Sie sollten darauf achten, dass der Beamer die technischen Aspekte, bzw. die Anforderungen die er für das jeweilige Gebiet braucht, auch hat.

Heimkino

 

In dieser Kategorie werden die Projektoren oft zu Vorführungszwecken eingesetzt. Mit einem Notebook oder einem Computer können Sie Ihr Zuhause in ein Kino verwandeln. Dadurch stellt der Beamer in diesem Fall direkte Konkurrenz zum Fernseher da. Aber welche Anforderungen braucht denn jetzt ein Projektor, falls Sie in dieser Kategorie Sich einen neuen Beamer kaufen wollen?

Nun ja Wir empfehlen ein großes Gerät, welches wieder rum ausschließlich für diese Nutzung bestimmt wäre. Am besten installiert man ihn an der Decke oder auf einem Podest/ Schrank. Dieser Projektor sollte eine hohe Auflösung sowie Kontrast und Lichtstärke aufweisen. Nachziehen ist bei dieser Kategorie extrem Unvorteilhaft. Die Beamer dieser Kategorie sind aufgrund den Fähigkeiten die ihnen abverlangt werden am teuersten, aber auch am Leistungsstärksten. Ein klarer Pluspunkt ist, wenn der Beamer eine Zwischenbildberechnung hat, um das eben erwähnte Nachziehen zu verhindern und für ein Flüssigeres Bild zu sorgen. Außerdem sollte der Beamer leiste sein.

Wir empfehlen einen DLP- Beamer.

Präsentation

Hier bei kommt es weniger auf eine hohe Auflösung oder 3D- Fähigkeit an, sondern auf eine hohe
Lichtstärke (Helligkeit). Hier finden Sie schon billigere Geräte, wobei Sie dann darauf achten sollten, dass der Beamer auch über alle nötigen Anschlüsse verfügt. Wir empfehlen hier ausdrücklich, dass sie einen Beamer kaufen, mit einer hohen Helligkeit da Präsentationen meistens in taghellen Räumen gehalten werden.

Mini- Beamer

Mini- Beamer oder auch Pico/ Pocket- Beamer sind die Handlichsten der drei Kategorien. Sie werden oft verwendet um Videos, Präsentationen oder Bilder vom Smartphone z.B. an eine Wand zu projizieren. Auch hier gibt es große Unterschiede, was Technik und den Preis angeht. Jedoch sollten Sie von einem Projektor dieser Größe keine Wunder erwarten.

Wo sollten Sie Ihren Beamer kaufen?

Diese Frage ist eigentlich sehr leicht zu beantworten. Es gibt die Möglichkeit einen Beamer im Laden zu kaufen oder eben im Internet. Im Laden haben Sie den Vorteil, dass Sie den Beamer „Live“ sehen und sich von seiner Qualität, sowohl was ihn aber auch was sein Bild angeht, überzeugen können. Dafür haben Sie jedoch nicht mal annähernd die gleiche Auswahl wie im Internet und werden oft schlecht beraten. Es werden nämlich oftmals nur teure Produkte empfohlen.

Welche Vorteile haben Sie beim Kauf über das Internet?

Sie haben eine riesige Auswahl und können sich über das Produkt genaustes informieren wie z.B. auf diesem unabhängigen Testportal oder Sie lesen direkt die Bewertungen anderer Kunden durch und können so objektiv das beste Produkt finden.

Was ist nun also der größte Vorteil den der Kauf im Laden scheinbar mit sich bringt? Sie können sich das Produkt vorher anschauen und müssen nicht die „Katze im Sack“ befürchten.

Schauen wir uns dieses Argument genauer an – Ist dieses Argument wirklich ein Vorteil, wenn Sie einen Beamer kaufen im Laden, satt im Internet?

NEIN

Sie können, wenn Sie im Internet Ihren Beamer kaufen, Ihn ohne Probleme und ohne, dass er defekt sein muss und ohne, dass sie einen Grund fürs Zurückschicken angeben müssen, ihn zurückschicken und erhalten Ihr Geld wieder zurück. Dies ist gesetzlich geregelt und ist daher für alle Onlineshops Pflicht. Um einen Beamer zu Testen können Sie sich 14 Tage Zeit lassen, danach können Sie ihn nicht mehr zurückschicken.

Deshalb raten wir ganz klar, wenn Sie das nächste mal einen Beamer kaufen, ihn über das Internet zu bestellen.

Technische Details und Kriterien worauf Sie achten sollten

Leuchtkraft

Wenn sie sich einen Beamer kaufen ist es wichtig, dass er über genug Leuchtkraft, oder auch Helligkeit genannt, verfügt. Speziell wenn Sie beabsichtigen ihn bei Tageslicht zu verwenden, und wenn Sie auf eine große Fläche projizieren wollen, oder über eine große Entfernung. Standard Projektoren besitzen über ca. 3000 – 4500 Lumen, Größere  etwa in Konferenzräumen über 30.000 Lumen. Der tatsächliche Lichtstrom hängt stark von Kontrast und Farbverlauf ab. Die Abweichung zu der Herstellerangaben ist ziemlich groß, nämlich meist 10- 20%. Mit steigendem Alter nimmt die Leuchtkraft des Projektors ab, weshalb Sie darauf achten müssen, die Leuchtkraft permanent im Auge zu behalten und notfalls die Lampe auszutauschen.
Ihr Projektor nimmt ab dem Moment wo Sie Ihren Beamer kaufen, bis zur Hersteller angegebenen Lebensdauer, um ca. 50% ab. Um so aufwendiger und heller das Bild, desto mehr muss der Beamer gekühlt werden, also steigt die Lautstärke, welches das Gerät beim Kühlen macht. Besonderst hochwertige Produkte verfügen daher über einen Eco- Modus (Stromsparmodus), wo der Videoprojektor mit minimaler Helligkeit und Luftdrehzahl arbeitet, um z.B. die Betriebslautstärke zu verringern.

Projektionsverhältnis

Mit dem Projektionsverhältnis lässt sich die Bildgröße berechnen, falls man den Abstand weiß in dem man den Videoprojektor aufstellt, oder auch der Abstand, wenn Sie die Bildgröße wissen. Dadurch, dass heut zu Tage viele Beamer ein Zoomobjektiv eingebaut haben, gibt es immer einen gewissen Bereich und keine feste Zahl. Bei billigen Modellen gibt es das Zoomobjektiv meistens nicht.

Positionierung und Trapezverzerrung

Sollten Sie Ihren Projektor nicht frontal vor Ihre Projektionsfläche, sonder seitlich hinstellen entsteht eine Verzerrung, man spricht auch von einer Trapezverzerrung. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen um dieses Problem beim Beamer kaufen machen, da es vom Gerät selbst Korrekturmöglichkeiten gibt:

Entweder analog, per Linsenverstellung oder digital per Keystone- Korrektur.

Jedoch wird dadurch die Leistung herab gesetzt und es können sichtbare Schwanzbereiche außerhalb des eigentliche Bildes entstehen.

Lautstärke bzw. Geräuschentwicklung

Die Leuchtmittel in Ihrem Beamer erzeugen Abwärme. Um zu verhindern, dass der Projektor überhitzt muss er gekühlt werden, was wiederum Geräusche erzeugt. Abhängig vom Einsatzort und der daraus resultierenden Größe des Geräts, kommen verschieden große Lüfter, mit verschieden hoher Drehzahl zum Einsatz. Gerade im Heimkino-Segment ist dies sehr nervend, weshalb es auch den Energiesparmodus gibt, welcher eine geringere Drehzahl des Lüfters ermöglicht, was jedoch auch eine verminderte Helligkeit mit sich bringt. Kleine Beamer, welche im Büroalltag meistens eingesetzt werden, müssen gegen das Tageslicht kämpfen und sind daher an ihrer Größe gemessen recht laut. Jedoch wird dies, anders als beim Heimkino, aufrund der an sich etwas höheren Lautstärke in der Umgebung eher toleriert. Die Lautstärke die ein Beamer erzeugt wird in dB gemessen. Ein extrem Leiser Projektor bewegt sich bei 19 dB, ein extrem Lauter bei 50 dB, aber in der Regel bewegen sie sich zwischen 25 und 40 dB.

Zubehör was sie nach dem Beamer Kaufen brauchen

Neben den Kriterien die der Projektor selbst erfüllen muss, kann man die Bildqualität noch durch das passende Equipment ergänzen. Hierbei empfiehlt es sich nicht an der Leinwand und der Beamer Befestigung zu sparen. Bei mobilen Beamern empfiehlt sich ein Projektoren Wagen oder Stativ, während Decken- oder Wandhalterungen eher für stationär eingesetzte Geräte gedacht sind. Sobald Sie einen Beamer kaufen, benötigen Sie schließlich noch eine passende Leinwand. Falls Sie beabsichtigen das Gerät stationär einzusetzen, dann empfiehlt sich eine Leinwand, die speziell dafür ausgelegt ist. Eine Leinwand mit einer speziellen Beschichtung und einem festen Rahmen eignet sich hier ideal, wenn Sie Ihren Projektor eher mobil nutzen wollen, dann sind Spannleinwände am geeignetsten.

Sollten Sie sich lieber einen Beamer oder einen TV anschaffen?

Wer kurz davor steht, kennt sicher dieses Problem: „Soll ich lieber einen Beamer kaufen oder doch lieber einen neuen Fernseher?“ In der Werbung finden Sie viele Produktbeschreibungen, die auch auf aufgrund der vielen Informationen oft verwirren können. In diesem Text werden einmal die Vor- und Nachteile, beider Varianten aufgelistet. Fangen wir mit dem Projektor an. Falls Sie sich für einen Projektor entscheiden sollten haben Sie sich wohl als Hauptvorteil, ein „Kino ins Wohnzimmer“ gekauft. Diesen Flair bekommt der TV niemals hin, selbst wenn Sie den Besten kaufen sollten. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Sie mit dem Beamer eine viel größere Fläche bestrahlen können, während Sie beim Fernseher sehr limitiert sind. 100 Zoll sind mit einem Beamer kein Problem.  Ein Nachteil und wohl auch gleichzeitig der Hauptvorteil des TVs ist, dass sich die Beamerlampe mit der Zeit abnutzt und schließlich ausgetauscht werden muss. Beim Fernseher ist dies logischerweise nicht nötig. Die Beamerlampe verliert nach ihrer betrieblich angebenden Nutzungsdauer nur allzu gerne ihre Leuchtkraft, sprich Helligkeit und Kontrast, aber auch die Farbintensität sinkt.

Abschließend müssen Sie entscheiden, was Sie schlussendlich kaufen wollen. Wir empfehlen, auf einer Beamer- Vergleichsseite, natürlich den Beamer zu kaufen, da hier die Vorteile, in unseren Augen klar überwiegen. Wo Sie den Beamer kaufen sollten, haben wir Ihnen ja bereits oben erläutert.

Fazit

Es gibt einiges zu beachten beim Beamer kaufen, jedoch haben Wir versucht Ihnen, durch fundiertes Wissen, Ihre persönliche Kaufentscheidung zu vereinfachen. Wir haben viele Kriterien angesprochen im Bereich Einsatzort und sind auf technische Details eingegangen und so weiter. Am Ende hoffen Wir, dass wir Ihnen beim Beamer kaufen, durch unsere Produktfilter, unsere Produktteste und unser Wissen, geholfen haben. Jetzt liegt es nur noch an Ihnen den perfekten Projektor für sich zu entdecken. teilen

Top 3 Mini- Beamer

  • TEC.BEAN Kabelloser Tragbarer WLAN Multimedia Beamer
  • Crenova® XPE600 Beamer Mini Projektor
  • TECBEAN HD Beweglicher Mini Projektor

Testsieger

 

BenQ TH681 Test Full HD 3D DLP-Projektor

586,47 € 899,00 € inkl. 19% gesetzlicher MwSt. Zum Sparangebot auf Amazon*

Die verschiedenen Projektionstypen

  • DLP-Projektor
  • LCD-Projektor
  • LED-Projektor