Beamer Lampe

Alles was es über die Beamer Lampe zu wissen gibt!

Sie wollen sich einen gemütlichen Abend im Heimkino machen aber Ihr Bild hat einen Farbstich oder ist zu dunkel? Dies wird höchstwahrscheinlich an der Beamer Lampe liegen. Diese haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 2.500 bis 3.000 Stunden. Ab dann hat sich die Leuchtleistung um ca. 50% verringert, man spricht auch von Lichtschwund. Falls Sie noch unsicher sind ob die schlechte Leuchtkraft tatsächlich an  der Lampe liegt können Sie dies am Beamer internen Stundenzähler nachschauen. Außerdem können Sie die den Lichtstrom auch messen. Eine Lampe liegt bei etwa 250 bis 350 Euro, je nach Qualität und Lampentyp. Wir empfehlen beim Kauf direkt ein Referenzfoto zu schießen um später die Leuchtkraft zu vergleichen. Typisch ist nämlich, dass Ihr Bild dunkler wird, und einen Gelb-stich bekommt.

Lichtstrom messen

Sie können den Lichtstrom mit einem Lux-Meter messen, welches Sie bereits für 35 Euro bekommen. Der erste Schritt ist es, den Beamer auf 100% Leuchtkraft einzustellen, also Stromsparmodus aus und die Helligkeit komplett hochdrehen. Anschließend fertigen Sie mit einem beliebigen Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Paint) ein komplett weißes Testbild an. Nun müssen Sie die Leuchtkraft auf 9 unterschiedlichen Punkten auf Ihrer Leinwand messen und einen Beamer Lampe
Mittelwert bilden, welchen Sie anschließend mit der gesamten Projektionsfläche multiplizieren (Höhe x Breite). Jetzt haben Sie die Lumen
anzahl, mit der Ihr Beamer noch projiziert. Als letzter Schritt vergleichen
Sie noch die Lumen-anzahl die Sie herausbekommen haben und die Hälfte der vom Hersteller angegebenen Lumenzahl. Eine Differenz von 100 ist noch im grünen Bereich, alles andere nicht. Sollten Sie weniger Lumen herausbekommen haben ist Ihre Beamer Lampe ausgebrannt. Sollten Sie einen LCD- Projektor besitzen müssen Sie darauf achten, ob Ihr Bild kleine graue Wolken/ Flecken aufweißt, ist dies der Fall lohnt sich kein Lampentausch, sondern hier lohnt sich nur ein neues Gerät. Sie sollten außerdem beachten, dass Sie die Lampe nur selbst wechseln dürfen wenn die Lampe mit der einfach nicht mehr die Lichtqualität aufweißt, sollte die Lampe sich nämlich mit einem lauten Knall verabschiedet haben sollten Sie lieber die Finger davon lassen und zu einem Fachmann gehen. Es könnten noch andere Teile beschädigt sein die die neue Lampe sofort wieder zerstören würde.

Schritt für Schritt – Anleitung um die Beamer Lampe zu wechseln

Schritt 1

Als erstes müssen Sie die Lampensicherung lösen. Sie müssen beachten, den Beamer unbedingt zuerst abkühlen zu lassen. Sobald Ihr Beamer abgekühlt ist kann es weiter gehen mit dem nächsten Schritt. Lösen sie die Abdeckplatte, dies geht meistens ohne Werkzeug. Als nächstes müssen Sie die Sicherungsschrauben lösen. Hierzu eignet sich am Besten ein Kreuzschlitz- Schraubendreher mittleren Größe.

Schritt 2

In Schritt 2 wird die Lampeneinheit herausgezogen. Die machen Sie indem Sie zuerst den Drahtbügel wegklappen. Jetzt ziehen Sie mit der richtigen Mischung aus Kraft und Feingefühl die Lichteinheit heraus. Zuerst sollte sie sich von den Stromkontakten lösen, danach von der  Verankerung.

Schritt 3

Im letzten Schritt wird die neue Beamer Lampe eingesetzt. Setzten Sie dazu die neue Lampe ein und achten Sie dabei besonderst darauf, keinen Fingerabdruck auf die Glasseite zu bekommen. Dieser könnte sich einbrennen und die Lampe zerstören.

Tipps für den richtigen Umgang mit dem Beamer um eine möglichst lange Lampenlaufzeit zu ermöglichen

Es ist wichtig den Beamer immer über die Fernbedienung auszuschalten ohne direkt danach den Stecker zu ziehen. Grund hier für ist, dass der Projektor die Lampe noch ca. ein bis zwei Minuten nach ausschalten des Geräts kühlt. Verwehren Sie ihm diese Chance verkürzen Sie rapide seine Lebensdauer . Außerdem sollten Sie den Beamer lieber länger laufen lassen statt ihn permanent an- und aus zu schalten, da bei jedem an- und ausschalten die Komponenten sehr belastet werden. Ein weiterer Tipp ist es die Eco- Funktion oder auch Umweltschonender Betriebsmodus genannt. Er sorgt dafür, dass Sachen wie Helligkeit komplett runtergeschaltet werden, was sich vor allem in dunklen Räumen anbietet. So können Sie die Laufzeit Ihrer Beamer Lampe um bis zu 30% steigern. Unser letzter Tipp ist es den Beamer so hinzustellen, dass er stabil und sicher steht. Dies sollten Sie machen, weil eine heiße Beamer Lampe sehr zerbrechlich ist.

Fazit

Eine Lampe zu erneuern ist, falls es geht, eine gute alternative zum Neukauf. Jedoch sollten Sie Unsere Tipps berücksichtigen um ein optimales Ergebnis zu bekommen. So haben Sie eine gute, umweltschonende Alternative.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.