Welcher Beamer passt zu mir?

Was ist der passende Beamer für mich?

Das Beamer Angebot des Marktes ist zur Zeit überwältigend. Das liegt daran, dass die Beamer Technologie auf unterschiedlichste Einsätze vorbereitet sein muss. Und je unterschiedlicher die Anwendung, desto unterschiedlicher das Gerät. Was ist Ihr Anwendungsgebiet oder anders gesagt: welcher Beamer ist der passende für Sie? Dieser Beitrag bespricht einige Aspekte, die für die Auswahl des richtigen Beamers hilfreich sein können. Zu wissen, wofür man den Beamer braucht, das ist beim Beamerkauf die halbe Miete. Über welche Aspekte sollten Sie Bescheid wissen?

Games, Sport oder Filme – was wollen Sie beamen?

Für Games und für Sportübertragungen muss der Beamer lichtstark sein und eine hohe Auflösung liefern. Die Lichtstärke sorgt für brillante Helligkeit und die Auflösung für scharfe Bilder auch in rasanten Situationen. Beim Gaming und beim Sport werden oft sehr schnelle Bewegung abgebildet, die Schnitte sind hektisch, die Bewegungen der Sportler rasend schnell. Hier darf nichts ruckeln oder leicht verzerrt dargestellt werden, das verdirbt den Spaß am Sport. Bei Filmen wiederum kommt es auf die Farbwiedergabe an. Die dunkle Szene im Moornebel muss genauso farbecht rüberkommen, wie die Clubszene in buntem Tanzlicht oder die gleißende Sonne in der Sierra Nevada.

Nachdenken über Kurzdistanz-Beamer

Nicht jeder hat einen Kinosaal zu Hause. Kleinere Räume mit kurzem Abstand machen oft zunichte, was man sich vom Heimkino erträumt. Weil das Zimmer zu klein ist, ist der Leinwandabstand zu gering. Das muss nicht sein, wenn man einen Kurz-Distanz-Beamer verwendet. Diese Geräte können nah an der Leinwand aufgebaut werden und erreichen eine erstaunliche Bildgröße. Bis zu zwei Metern Breite sind in der Regel kein Thema. Allerdings gilt: gut vergleichen. Sowohl die Qualität, als auch die Preise schwanken je nach Hersteller. Dabei gilt: das teuerste ist nicht unbedingt das beste. Also vergleichen!

Soll ich einen 4K Beamer kaufen?

Überprüfen Sie hierfür, ob Sie 4K überhaupt im Hinblick auf Ihre Zuspieler realisieren können. Ihre DVD-Player, Computer, Laptops, Tablets müssen 4k reproduzieren können. Sonst haben Sie einen teuren Beamer und sehen seine Qualität nicht. Für das menschliche Auge ist FULL HD schon eine sehr gute Qualität. Doch wie gesagt, es hängt von den Zuspielern ab.

Achten Sie auf die Lichtstärke

Die Lichtstärke hängt unmittelbar mit der Verdunkelung zusammen. Und – das klingt erstmal fremd – mit der Lautstärke. Warum? Je besser ein Raum zu verdunkeln ist, desto geringer muss die Lichtstärke des Beamers sein, um Topqualität zu erreichen. Je geringer die Lichtstärke, desto weniger Hitzeentwicklung, desto weniger Belüftung, desto leiseres Lüftergeräusch. Ein leiserer Ventilator ist für die leisen Stellen von hoher Bedeutung.

Folgekosten – Lampen – Technologie

Je nach Technik und Lampen ist die Brenndauer sehr unterschiedlich und die Preise der Ersatzlampen ebenso. Deshalb für den Geldbeutel darauf achten, welche Technologie und welche Lampen verwendet werden müssen.

Weitere Aspekte

Die Qualität der Leinwand trägt auch zur Brillianz bei, denn sie muss das Beamerlicht zu unseren Augen reflektieren. Also an der Leinwand nicht sparen. Außerdem: kein Film ohne Soundtrack. Der Ton macht die Musik, denken Sie an eine gute Soundeinheit. Wenn dann die Kabel noch passen – HDMI für Laptop und Tablet – dann wird das Beamen ein Vergnügen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.